Interner Link: Pfarreiengemeinschaft
Interner Link: Kindergarten St. Jakobus
Weblink: TelefonSeelsorge
Weblink Familienforum Neuss
KiTa Navigator
KiTa Navigator
Weblink: Erzbistum Köln

Willkommen auf den Seiten der katholischen Pfarrgemeinde Sankt Jakobus der Ältere

Kompakt

Aktuelles 15.06.18

Die nächste Ortsteam-Sitzung findet am 20.06.2018 um mehr...


Pfarreiengemeinschaft Niedererft 15.06.18

Personelle Veränderungen im Seelsorgeteam von Grevenbroich und Rommerskirchen mehr...


Christentum - die unbekannte Religion?

Pfr. Dr. Meik Schirpenbach
Entdeckungsabende zu Glaubensthemen
mit Pfr. Dr. Meik Schirpenbach


Für Glaubende, Zweifelnde und Suchende

Ein Zugang in einem anderen Licht
Freitag, 13.7., 19.30h, Kirche St. Stephanus, GV-Elsen:
Alltagsbewältigung im direkten Kontakt mit Gott
verborgene geistliche und spirituelle Schätze aus West und Ost (Kirche) / Das Gebet und seine Kraft / Was nützt es und wie geht es? / christliche Meditation / Freundschaft mit Gott?

Dienstag, 4.9., 19.30h, Kirche St. Joseph, GV-Südstadt:
Von der Kraft eines widersprüchlichen Buches
Als Mensch von heute in der Bibel lesen? / Was meint Wort Gottes? / Gewalt in der Bibel /Schlüssel für meinen Alltag / Die Bibel wörtlich nehmen oder ernst nehmen?

Gesprächskreis „Spiritualität“

Pfr. Andreas Schönfeld
Spiritualität meint im biblischen Sinne Christsein als Leben aus dem Geist Gottes. Der Gesprächskreis ist auf die spirituelle Praxis im Alltag ausgerichtet, auch um Glaube und Beruf miteinander zu verbinden. Im Mittelpunkt steht die »Lectio spiritualis«, das meditative Lesen von Quellenschriften: Bibel, Kirchenväter, Texte von Autoren/innen der Tradition und Moderne. Er bietet Austausch für alle, die nach dem Sinn unserer Existenz fragen, sich für Spiritualität, Mystik und Meditation interessieren, in Katechese und Liturgie tätig sind. Als offenes Angebot ist der Kreis auch für jemanden geeignet, der sich geistlich auf ein Sakrament vorbereiten will (Taufe, Firmung, Ehe) oder spirituell auf der Suche ist. Ökumenische Offenheit, interreligiöse Fragen gehören zum Programm. Keine Anmeldung erforderlich. Gestaltung, Themen ergeben sich aus dem Gruppenprozess. Herzliche Einladung!
Pfr. Andreas Schönfeld
Pfarrzentrum St. Peter
41569 Rommerskirchen, Kirchgasse (bei der Kirche)
In der Regel am 1. Mittwoch im Monat (sonst 2. Mittwoch) um 19.30 Uhr im Pfarrsaal.
Aktuelle Ankündigungen in den Pfarrnachrichten.

Termine 2018/19
  • 12. Sept. 2018     Einführung: Spiritualität und Beruf
  • 10. Okt. 2018       Spirituelle Praxis: Wie geht das?
  • 07. Nov. 2018       Folgethemen
  • 05. Dez. 2018
  • 09. Jan. 2019
  • 06. Febr. 2019
  • 06. März 2019

Kontakt | Info
Pfr. Andreas Schönfeld (Pfarrvikar)
Jakobusplatz 1, 41516 Grevenbroich-Neukirchen
info@schoenfeld61.de

Ein Angebot – auch für unsere Pfarre St. Jakobus

Maria-hilf-Altar
Liebe Gemeindemitglieder von St. Jakobus!

Am 17. März 2018 fand in Frimmersdorf für alle Pfarreien unserer Stadt und der Gemeinde Rommerskirchen ein Gedankenaustausch mit unserem Leitenden Pfarrer Herrn Dr. Meik Schirpenbach statt. 48 Interessierte aus den vier Seelsorgebereichen folgten der Einladung.

Aus den vielen dort gestellten Fragen greife ich eine heraus: „Was läuft in unseren Pfarrgemeinden gut?“ In Arbeitsgruppen stellten wir uns dieser Fragestellung. Zahlreiche Anregungen wurden anschließend im Plenum vorgetragen. Eine bezog sich auf die Fürbitten in der Eucharistiefeier. Sie werden i.d.R. vom Priester oder einer Vorbereitungsgruppe formuliert und vom Lektor vorgelesen. - Gemeinden aus dem Seelsorgebereich Rommerskirchen praktizieren eine für uns nachahmenswerte Idee. Sie besteht darin, Anliegen von Gemeindemitgliedern zusätzlich zu den Fürbitten ins Gebet am Altar zu integrieren, nicht zuletzt auch mit dem Gedanken, eine Brücke zu schlagen zwischen Gemeinde und Priester.
 
Wir haben alle schon die Erfahrung gemacht, dass unser Herz von heute auf morgen von großer Sorge, Not und Angst bewegt werden kann, so dass wir das Bedürfnis verspüren, diese plötzliche Belastung in das Fürbittgebet einfließen zu lassen. - Wir haben auch schon erlebt, dass uns nahe stehende Menschen von einem schweren Schicksalsschlag getroffen wurden und wir sie gerne mit in unser Gebet nehmen.  

Wie kann diese evtl. Neuerung  umgesetzt werden? Ein „Kummerkörbchen“ wird am „Maria-hilf-Altar“ in unserer Kirche (linker Seiteneingang) aufgestellt. Im Laufe der Woche können in dieses Behältnis persönliche Anliegen in schriftlicher anonymer Form gelegt werden, spätestens bis 15 Minuten vor dem Gottesdienst am Samstag Abend. Gegen 18.15 Uhr und in den Tagen vorher schaut unsere Küsterin im Körbchen nach, nimmt ggf. die Zettel heraus und übergibt sie in der Sakristei dem Priester. Die Fürbitte muss nicht besonders ausformuliert sein! Es genügt, dass der Priester das Anliegen erkennt, z. B.: Unglücksfall, Schwerkranker in der Familie oder Nachbarschaft, Unfrieden, Probleme mit Kindern, Arbeitslosigkeit . . .  
 
Wenn andere mitbeten, wird ein Schmerz geringer! - Es wäre daher sehr erfreulich, wenn viele von uns die Anregung unterstützen, an andere Menschen denken - nicht nur aus Neukirchen - und sie mit ins Gebet nehmen, danke!  

Wir beginnen mit dem Fürbittgebet im Pfingstgottesdienst am Samstag, dem 19. Mai 2018, 18.30 Uhr.  

Im Auftrag des Jakobusteams
Johannes Kreuels (Tel. 9220)    

PS: In vielen Gemeinden ist es guter Brauch, für Verstorbene in den Gottesdiensten zwischen dem Tod und Begräbnis zu beten. Diese alte Tradition sollten wir - unabhängig von den Fürbitten –wieder pflegen, wie es bei uns vor Jahren üblich war.



Informationen
Termine

Link Pfarrbueros
Öffnungszeiten der Pfarrbüros Niedererft


_______________

Interner Link: Unsere Kirche
Unsere Kirche ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet




.